Anhänge


Mailto.wiki unterstützt E-Mail-Anhänge. Um Sie vor Hacker-Angriffen und SPAM zu schützen wurden jedoch einige Einschränkungen vorgenommen. Sie können diese Restriktionen auf der Konfigurationsseite (siehe erste Schritte) im Reiter Anhänge an Ihre Bedürfnisse anpassen.


Shows where to find the Attachment Tab in the Add-on settings.

Begrenzung der Anhang-Größe und -Anzahl


Sie können die maximale Anzahl von Anhängen pro E-Mail und die maximale Größe jedes Anhangs begrenzen. Anhänge, die sich nicht an Ihre eingestellten Werte halten, werden entfernt und nicht zu Confuence hinzugefügt. Die Standard-Einstellungen sollten für die meisten Nutzer passen.

Die meisten E-Mail-Anbieter haben Beschränkungen für die Größe von Anhängen. Sie können zum Beispiel keine E-Mails versenden, die größer als 30 MB sind (Inhalt und alle Anhänge zusammen). Alle Anhänge müssen kleiner als die generelle maximale Größe für Anhänge sein, die in Confluence eingestellt ist. Diese Einstellung finden Sie im Confluence-Menü unter Einstellungen, Allgemeine Konfiguration und dann unter Einstellungen für Anhänge. Die allgemeine Standardgrenze für Anhänge beträgt 100 MB.

Es gibt keine mit Confluence zusammenhängenden Einschränkungen, die die Anzahl an Anhängen betrifft. Der Standardwert ist -1, was keine Einschränkungen bedeutet. Sie können jede positive ganze Zahl eintragen, auf die Sie die Anzahl an Anhänge pro E-Mail begrenzen wollen. Um die Unterstützung für alle Anhänge auszuschalten, setzen Sie sie einfach die maximale Anzahl an Anhänge auf 0.

 
 
Shows the first two attachment settings: size and number.
Image

Dateitypen


Anhänge in E-Mails können Viren und Trojaner enthalten, daher werden alle Dateien durch einen Virenscanner geschickt. Allerdings bietet auch die beste Software keine 100 prozentige Erkennungsrate. Daher sind standardmäßig nur als sicher geltende Dateitypen erlaubt. Windows verwendet Dateiendungen um Dateien zu kategorisieren, während das Web Mime-Types verwendet. Um das umgehen der Filter zu verhindern, ist es wichtig, dass sowohl die Dateiendung als auch der Mime-Type überprüft wird. Sie können die Liste der erlaubten Dateiendungen/Mime-Types bearbeiten, um weitere Dateitypen zuzulassen oder auszuschließen.


Neue Dateitypen zulassen


Um einen neuen Dateitype zu erlauben, müssen Sie 4 Dinge tun:

  1. Drücken Sie auf den Dateityp hinzufügen Knopf am Ende der Seite.
  2. Geben Sie den  Mime-Type in das entsprechende Textfeld ein.
  3. Geben Sie die Dateiendung in das entsprechende Feld ein. Führende Punkte werden ignoriert.
  4. Drücken Sie auf Speichern

Shows the four steps you need to do to allow a new file type as attachment.

Wenn Sie nicht wissen wie der korrekte Mime-Type für Ihren Dateityp lautet, können Sie ihn hier nachschlagen. 


Dateitypen verbieten


Um einen Dateityp zu verbieten, löschen Sie ihn einfach von der Liste. Drücken Sie dafür auf das kleine Mülleimer-Bild neben dem Dateityp und klicken Sie anschließend auf Speichern


Shows how to delete a whitelist rule for a file type.

Fazit


Sie sollten jetzt gelernt haben, wie Sie die Anzahl und Größe von Anhängen einschränken können und wie Sie zusätzliche Dateitypen hinzufügen können. Damit sollte Ihnen nichts mehr im Wege stehen, um E-Mails mit Anhängen an Ihr Confluence zu senden.